Konfiguration des BOOTP-Servers

background image

Konfiguration des BOOTP-Servers

Hinweis

Nach Empfehlung von Hewlett-Packard sollte sich der BOOTP-Server
im gleichen Teilnetz wie die von ihm betriebenen Drucker befinden.
Router können BOOTP-Rundsendungspakete nur dann weiterleiten,
wenn sie richtig konfiguriert sind.

Hinweis

Wenn der HP JetDirect-Druckserver seine IP-Konfiguration nicht
innerhalb von zwei Minuten empfängt, wird automatisch eine
Standard-IP-Adresse zugewiesen: 192.0.0.192. Sie sollten diese
Adresse möglichst in eine Adresse umändern, die dem
Adressenschema Ihres Netzwerks entspricht. Sie können diese
Adresse aber auch zunächst zum Zugriff auf den Druckserver benutzen
und dann später in eine geeignete Adresse umändern. Zur
vorübergehenden Verwendung der Standard-IP-Adresse richten Sie
den Computer mit einer IP-Adresse im gleichen Teilnetz ein oder stellen
eine IP-Route dahin ein.

Damit der HP JetDirect-Druckserver seine Konfigurationsdaten
über das Netzwerk empfangen kann, müssen Sie die
BOOTP-Server mit den geeigneten Konfigurationsdateien
einrichten. Der Druckserver verwendet BOOTP, um Eingaben in
der Datei

/etc/bootptab

auf einem BOOTP-Server

abzurufen.

Wenn Sie den HP JetDirect-Druckserver einschalten, übermittelt
er eine BOOTP-Anforderung mit seiner Hardwareadresse. Ein
BOOTP-Server-Daemon durchsucht die Datei

/etc/bootptab

nach einer passenden MAC-Adresse. Wenn die Suche
erfolgreich verläuft, sendet er die entsprechenden
Konfigurationsdaten als BOOTP-Antwort an den HP
JetDirect-Druckserver. Die Konfigurationsdaten in der Datei

/etc/bootptab

müssen richtig eingegeben werden. Eine

Beschreibung der Eingaben finden Sie im Abschnitt

Bootptab-Dateieingaben

.

ACHTUNG

Gruppennamen (Kennwörter) für den Drucker sind nicht geschützt.
Wenn Sie einen Gruppennamen für den Drucker angeben, wählen Sie
einen Namen aus, der sich von den Kennwörtern der anderen Systeme
im Netzwerk unterscheidet.

background image

GE

Verwendung von BOOTP 55